Schlechte Zahlungsmoral in der EU schadet vor allem kleinen Unternehmen und Start-Ups 

Straßburg, 17. Januar 2019. FDP-Europaabgeordnete und Mitglied des Binnenmarktausschusses Nadja Hirsch nimmt Stellung zur heutigen Abstimmung im Europaparlament zur Umsetzung der Richtlinie zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr:

 

“Das Geld muss fließen. Die Zahlungsmoral ist immer noch ein zentrales Hindernis beim Vorankommen des europäischen Binnenmarktes. Dieser kann nur funktionieren, wenn Start-Ups, kleine und mittelständische Unternehmen sich darauf verlassen können, dass ihre Rechnungen für Waren und Dienstleistungen rasch beglichen werden. Durch verspätete Zahlungen können finanzielle Engpässe entstehen, die Innovation und Fortschritt abwürgen und manchmal kleine Unternehmen gar zur Geschäftsaufgabe zwingen können.

 

Eigentlich sollte die Zahlungsverzugrichtlinie 2011 hier längst für Abhilfe gesorgt haben, doch an ihrer Umsetzung hapert es bis heute. Übrigens versäumt oftmals auch die öffentliche Hand als Auftraggeber die rechtzeitige Rechnungsbegleichung.

 

Eine breite Mehrheit des Europaparlaments hat heute die Mitgliedstaaten aufgefordert, den Zahlungsverzug endlich wirksam zu bekämpfen. Das heißt unter anderem Angleichung der beiderseitigen Zahlungsfristen, strenge Maßnahmen gegen säumige Schuldner und Verbesserung der allgemeinen Zahlungsdisziplin in Europa. Einige Branchen wie der IT-Sektor und die Freiberufler werden besonders hart von unfairen Zahlungspraktiken in Mitleidenschaft gezogen. Hier fordern wir Liberale auch sektorspezifische Regelwerke.”

 

 

Nadja HIRSCH

Mitglied des Europäischen Parlaments (FDP/ALDE)
Mitglied des Handelsausschusses
Stellv. Mitglied des Ausschusses für Binnenmarkt
Mitglied des gemischten Ausschusses EU-Türkei

European Parliament
Rue Wiertz 60
ASP 08 G 265
B-1047 Brussels
Telefon: +32 2 28-45572 / +32 2 28-47572
Twitter: @nadjahirsch

Wahlkreisbüro München
Rosenheimer Str. 145c
D-81671 München
Telefon: + 49 89 638 490 40
wahlkreis@nadjahirsch.de
www.nadjahirsch.de

Artikel teilen